Schule

Schulphilosophie

Meine Arbeit als Ballettpädagogin ist geprägt durch die traditionelle russische Schule, die sich durch klare strenge Richtlinien und pure Ästhetik auszeichnet.

Für mich ist Balletttanz ein kulturelles Erbe, das weitergegeben werden soll, weil es für Menschen jeden Alters eine Bereicherung ist.

Mein Ziel ist es, jeder Schülerin und jedem Schüler eine hohe Unterrichtsqualität zu bieten, Freude am Tanzen zu vermitteln und die Motivation zu konsequenter Arbeit zu fördern – für den Tanz als Hobby oder als Berufswunsch.

Die regelmäßigen Vorstellungen im Theater sind ein essentieller Teil dieser Arbeit, um den Lernenden die wichtige Bühnenerfahrung zu vermitteln.

Die Waganowa-Methode

Die Waganowa-Methode ist die Grundlage der heutigen – vor allem der russischen – Ballettausbildung.

Sie führt weltweit klassische Tänzerinnen und Tänzer bis zur Bühnenreife und steht als Gütesiegel für die Qualität der Ausbildung.

Die gefeierte Ballettpädagogin Agrippina Waganowa (1879 – 1951) schuf klare, strenge Richtlinien für den klassischen Ballettunterricht und einen logischen und lückenlosen Stoffplan, der sich in der professionellen Ausbildung, sowie bei Hobbytänzern gleichermaßen bewährt hat.

„Der klassische Tanz ist keine Technik, sondern eine Kunstsprache, erfüllt von Inhalt und Seele.“

A.J. Waganowa